radwanderfreunde-bw

 Die Nahe

 

Nahe-Quelle:            460 m über dem Meeresspiegel

Quellen Ort:             im Ort Selbach - Gemeinde Nohfelden

Einmündung:            Bingen am Rhein

Länge der Nahe:       112 km

 

 

Die Bilder sind als Dia-Schau eingestellt:

Du kannst die Bilder einzeln ansehen, in dem Du sie einzeln anklickst. Wenn Du die Bilder im Vollbildmodus ansehen möchtest dann klicke unten rechts auf den Pfeil im offenen Rechteck. Als Diaschau kannst Du die Bilder ansehen in dem Du unten rechts auf den Wiedergabepfeil klickst.  Wenn Du den Vollbildmodus wieder verlassen möchtest, dann drücke auf der Tastatur die Esc Taste.

 

1.Tag

Im Juli 2013 bin ich mit dem Auto, mit Fahrrad und Zelt im Gepäck, nach Bad Münster am Stein gefahren. Auf dem Campingplatz, direkt ander Nahe gelegen,habe ich dann mein Domizil eingerichtet. Am Ankunftstag -1.Tag- habe ich mir dann, immer unterwegs mit dem Fahrrad, noch die Stadt Bad Münster und die direkt angrenzende Stadt Bad Kreuznach angeschaut.

 

2. Tag

Am 2.Tag bin ich mit dem Zug von Bad Münster in Richtung Nahe Quelle bis zum Ort Türkismühle gefahren. Ab hier ging es dann weiter mit dem Fahrrad in Richtung Nahe-Quelle zur Ortschaft Selbach. Hier ist die Nahequelle gefasst. Nach etlicher Suche habe ich dann doch den befahrbaren Fahrradweg zur Nahe-Quelle gefunden. Denn die Nahequelle sollte ja mein Ausgangsort sein. Natürlich hatte ich bis dorthin schon 20 km hinter mir. Hier, an der Quelle und auch vom Ort Selbach, habe ich erst ein mal ein paar Photos gemacht. Dann ging es wieder zurück in Richtung Türkismühle und dann weiter bis zu meinem heutigen Zielort Idar-Oberstein. Von Idar - Oberstein bin ich dann wieder mit dem Zug zurück zu meinem Standquartier in -Bad Münster am Stein- gefahren.

3. Tag

Mit dem Zug geht es wieder von Bad Münster nach Idar -Oberstein. Hier sehe ich mir noch einiges an, was ich am Vortag noch nicht gesehen habe. Ich lasse es gemütlich angehen und mache in einem Strassenkaffee erstmal eine ausgiebige Pause, schaue den vorbei ziehenden Menschen bei ihrem Einkaufsbummel oder Ihrer hektischen Tätigkeit zu, und freue mich das es doch einfach schön ist Zeit zu haben.

Nun wird es dann doch Zeit das ich mich aufs Fahrrad schwinge, denn ich möchte doch noch mit  dem Fahrrad zu meinem Standort Bad Münster zurückfahren und mir das eine oder andere unterwegs ansehen.

4. Tag

Heute fahre ich mit dem Fahrrad das letzte Stück an der Nahe entlang von Bad Münster bis nach Bingen am Rhein. Es ist nicht all zu weit ca. 35 km, also habe ich Zeit. Ich möchte aber auch noch heute Abend mit dem Auto wieder zurück nach Emmendingen fahren. Das heißt dann, Zelt wieder zusammen packen und alles ins Auto einladen. Und dann  mit dem Auto wieder auf die Autostrassen.

Es waren 4 schöne Tage. Obwohl ich jeden Tag auf dem Fahrrad gesessen bin, war es eine erholsame Zeit. Der Campingplatz war ruhig, obwohl gegenüber vom Bach Alsenz am Samstag Abend ein Anglerverein ein Fest hatte. Aber ich bin dann auch zu dem Fest gegangen und habe dort Fisch gegessen und Wein getrunken. Danach konnte ich dann gut schlafen. Was gab es sonst noch. Nun ja, es ist auf so einer Reise nicht immer alles in Ordnung. Wenn man aber versucht sich hauptsächlich das positive einzuprägen, hat man die negativen Erlebnisse bald wieder vergessen. Schön war's.

 
radwanderfreunde-bw [-cartcount]